Vorwort

Wu de Hosen Husn heeßn und de Hasen Hosn heeßn, do sei mr drham.

Hallo und herzlich willkommen auf meiner Seite.

Sie müssen natürlich kein Erzgebirger sein, um so einen „Schwammedackel“ in Ihr Herz schliessen zu können.

Zuerst möchte ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Anke Kunz, Baujahr 1972, ich wohne im schönen, aber auch immerkalten Erzgebirge, genauer in Schönheide.

Zum Dackel bin ich gekommen wie die Jungfrau zum Kinde, wobei ich schon immer Dackelliebhaber war.

Ich selbst bin Inhaber eines Jagdscheines, bin mir aber durchaus bewusst, dass natürlich nicht jeder mit seinem Dackel auf Jagd gehen kann und möchte, ich ebenfalls nicht.

Nun ist es aber so, dass viele mit der Jagdpassion ihres Dackels schnell überfordert sind.

Da meine Hündin Ashley diese Leidenschaft nicht im Übermaße hat und diese auch nie gefördert wurde, kam mir der Gedanke, genau diese Hündin mit genau so einem Rüden zu verpaaren und sozusagen kleine Antijagddackel entstehen zu lassen.

Also speziell für Nichtjäger.


Ashley hatte 3 Rüden zur Auswahl. Sie hat sich für Wampee als Papa der Welpen entschieden.

Ein absoluter Glücksgriff, geschehen durch einen riesigen Zufall.

Und die Natur kann sich nicht irren.


Ich züchte in keinem Verein und lege mit meinen Dackeln keine Prüfungen ab! Wenngleich beide Elterntiere Papiere besitzen.


Natürlich ist und bleibt ein Dackel ein Dackel, er ist kein reiner Schmusehund, er braucht definitiv eine Aufgabe. Das sollten zukünftige Dackelbesitzer trotzdem nie außer Acht lassen. Aber richtig gelenkt von Anfang an hat man den besten Begleiter der Welt – den Schwammedackel, wie wir hier sagen.

IMG-20160528-WA007